We don’t give up the fight

Ein Projekttag zu Kämpfen und Errungenschaften gegen die Verfolgung und Diskriminierung der Sinti_zze und Rom_nja und couragiert solidarischem Handeln

Als Einstieg werden verschiedene antiziganistische und gadjé-rassistische Bilder und Stereotype gezeigt und mit den Teilnehmenden diskutiert sowie die Begriffe Antiziganismus und Gadjé-Rassismus erklärt.

In interaktiven Methoden wird über die (Verfolgungs-)Geschichte, Kämpfe und Errungenschaften der Sinti_zze und Rom_nja informiert und unterschiedliche Lebensrealitäten und Perspektiven von Betroffenen aufgezeigt. Dabei wird deutlich, dass Gadjé-Rassismus auf unterschiedlichen Ebenen in der Gesellschaft wirkt und Diskriminierungserfahrungen über Generationen weitergegeben werden.

Im Anschluss werden Handlungsmöglichkeiten couragierten Verhaltens im Alltag in Übungen ausprobiert und erprobt.

Abschließend werden Initiativen, (Selbst-)Organisationen und Einzelpersonen, die sich gegen Gadjé-Rassismus engagieren, vorgestellt.

Ziele des Projekttages:

  • TN ist bewusst, dass (antiziganistische) und rassistische Bilder im Alltag weit verbreitet sind.
  • TN sind unterschiedliche Lebensrealitäten von Betroffenen von Gadjé-Rassismus bewusst.
  • TN kennen Ereignisse der Verfolgung, den Kämpfen und Errungenschaften der Sinti_zze und Rom_nja aus Geschichte und Gegenwart.
  • TN kennen Beispiele von Gadjé-Rassismus auf verschiedenen Ebenen in der Bundesrepublik und europaweit und wissen, dass Diskriminierungserfahrungen über Generationen weitergegeben werden.
  • TN kennen Handlungsmöglichkeiten gegen Gadjé-Rassismus auf individueller und struktureller Ebene

Zielgruppe:

Schüler_innen ab der 8. Klasse (14 Jahre, alle Schultypen/ Auszubildende)

Interesse? Hier können Sie den Projekttag kostenfrei buchen.